Neuer Service: CeGaTs Diagnostik-Panel für Fertilität identifiziert genetische Ursachen von Unfruchtbarkeit

Der genetische Unfruchtbarkeitstest der CeGaT zielt darauf ab, den Grund für unfreiwillige Kinderlosigkeit zu finden. Eine entsprechende Diagnose verschafft den Betroffenen Klarheit. Zudem können die behandelnden Ärztinnen und Ärzte darauf aufbauend die Chancen auf Nachwuchs verbessern.

Wer seit langem vergeblich versucht, eine Familie zu gründen, erlebt einen enormen psychischen Druck, emotionales Leiden und finanzielle Belastung. Für die Lebensqualität ist es daher entscheidend, dass die Ursache so früh wie möglich erkannt wird.

Schätzungen zufolge sind bis zu 10 Prozent unfreiwilliger Kinderlosigkeit genetisch bedingt, wie etwa durch erbliche Hormonstörungen. CeGaT bietet jetzt eines der umfassendsten genetischen Diagnostik-Panels für weibliche und männliche Unfruchtbarkeit an. Mit 321 Genen umfasst es alle nach dem aktuellen Stand der Wissenschaft bekannten relevanten Gene. Sie sind in elf Gen-Sets unterteilt, um die häufigsten Krankheitsbilder abzudecken, die zu genetisch bedingter Unfruchtbarkeit oder wiederholtem Schwangerschaftsverlust führen:

  • Primäre Ovarialinsuffizienz (FER01)
  • Vorzeitige Ovarialinsuffizienz (FER02)
  • Ovarialdysgenesie (FER03)
  • Habituelle Abortneigung, Embryonenverlust und Trombophilie (FER04)
  • Angeborene Schilddrüsenfunktionsstörungen (FER05)
  • Azoospermie (FER06)
  • Oligozoospermie (FER07)
  • Oligo-Astheno-Teratozoospermie (FER08)
  • Irregulär geformte Spermien und Flagellumanomalien (FER09)
  • Hypogonadotroper Hypogonadismus mit oder ohne Anosmie (FER10)
  • Hypophyseninsuffizienz (FER11)

Wenn die behandelnden Ärztinnen und Ärzte die genetische Ursache kennen, können sie das optimale Verfahren bestimmen, mit dem der Wunsch nach einem Kind hoffentlich erfüllt werden kann. Dazu gehören individuell abgestimmte Hormontherapien oder künstliche Befruchtungsverfahren. Aussichtslose Ansätze können im Vornherein ausgeschlossen werden.

Das Fertilitäts-Panel der CeGaT ist auch für Familien relevant, in denen genetische Unfruchtbarkeit diagnostiziert wurde. Familienmitglieder mit Kinderwunsch können ihre eigene genetische Veranlagung testen lassen, bevor sie versuchen, eine Familie zu gründen. Weitere Informationen zum Panel für Fertilität finden Sie hier.

Standardmäßig führen wir für jedes angeforderte Panel eine Kopienzahlanalyse durch – ohne zusätzliche Kosten. Wir validieren gegebenenfalls pathogene Deletionen oder Duplikationen mittels MLPA oder qPCR, bevor wir den Befund erstellen. Die höchstmögliche Qualität ist unser Standard in der Diagnostik.