Genetische Analyse der Tumordiagnostik. Mann umarmt eine Frau in der Natur.

Fusionstranskript-Analyse: CeGaT ermöglicht eine neue Dimension der Tumor-Diagnostik

Die CeGaT GmbH erweitert ihre Tumordiagnostik um ein neues Panel zur Detektion von Gen-Fusionen auf RNA-Ebene. Damit leistet CeGaT einen wichtigen Beitrag zur Wahl des besten Therapieansatzes. Die Fusionstranskript-Analyse ermöglicht den Nachweis von vordefinierten relevanten Fusionen sowie von Gen-Fusionen, deren genaue Partner oder Fusionsbruchpunkte unbekannt sind. Unser neuester hochempfindlicher RNA-basierter Analyseansatz entdeckt wesentlich mehr klinisch relevante Fusionen als DNA- oder Gesamt-Transkriptomanalysen.

Vor allem das Forschungsfeld der Genfusionen in soliden Tumoren hat in den letzten Jahren sowohl im diagnostischen Bereich als auch im therapeutischen Bereich stark an Bedeutung gewonnen. So gibt es beispielsweise hochwirksame Medikamente für Patientinnen und Patienten mit NTKR-Fusionen. Das Medikament Larotrectinib war das erste Krebsmedikament, das unabhängig von der Tumorentität für alle Tumore mit NTKR1-Fusionen zugelassen wurde.

Die CeGaT hat deshalb eine diagnostische RNA-basierte Fusionstranskript-Analyse entwickelt. Diese ermöglicht den Nachweis von Genfusionen und ausgewählten intragenen Strukturvarianten, welche die Tumorentwicklung und die damit einhergehenden Behandlungsentscheidungen beeinflussen können.

Die Fusionstranskript-Analyse ermöglicht den Nachweis von therapierelevanten strukturellen Veränderungen, die ohne diese Analyse oft nicht detektiert werden können.

Der CeGaT ist es gelungen eine Anreicherung zu designen, mit der Fusionstranskripte auf RNA-Ebene gezielt nachgewiesen werden. Durch die Anreicherung von therapierelevanten Transkripten zeigt sich die CeGaT Fusionstranskript-Analyse sensitiver als die gesamt RNA-Untersuchung oder die Analyse der Tumor-DNA und hat somit eine höhere klinische Relevanz. Durch den Nachweis von Fusionen auf RNA-Ebene wird zudem gezeigt, dass das Fusionsgen auch transkribiert wird.

Die Fusionstranskript-Analyse der CeGaT auf RNA-Basis umfasst:

  • 106 Gene für die eine Fusion auch mit einem unbekannten Partner detektiert wird
  • 85 gezielte Bruchpunktanreicherungen bekannter und beschriebener Fusionen
  • 5 spezifische therapierelevante Transkript-Varianten

Die Fusionstranskript-Analyse auf RNA-Basis entdeckt wesentlich mehr klinisch relevante Fusionen als DNA- oder Gesamt-Transkriptomanalysen.

Die Fusionstranskript-Analyse ist den DNA-basierten Detektionsmethoden, sowie Ansätzen, die auf Untersuchungen der gesamten RNA beruhen, deutlich überlegen. Um ein möglichst vollständiges Verständnis des genetischen Aufbaus des Tumors zu erhalten und damit die bestmögliche Therapieentscheidung treffen zu können, empfiehlt es sich dringend, die genetische Tumordiagnostik um die Fusionstranskript-Analyse zu erweitern.

CeGaT‘s Vision ist es, eine umfassende Diagnostik basierend auf den neusten Forschungsergebnissen zugänglich zu machen und daraus resultierend eine qualitativ hochwertige und stets aktuelle Grundlage für Therapieentscheidungen anzubieten. Um die hohe Qualität und Flexibilität zu gewährleisten, werden bei der CeGaT alle Schritte im eigenen Haus durchgeführt.

Weitere Informationen zur Fusionstranskript-Analyse finden Sie hier.