CeGaT erhält Akkreditierung vom College of American Pathologists (CAP)

Die CeGaT wird vom College of American Pathologists akkreditiert und erfüllt damit die höchsten Standards der klinischen Labor- und Diagnostikpraxis.

Nach der erfolgreichen Laborinspektion durch das College of American Pathologists (CAP) im März 2016 hat die CeGaT nun die CAP-Akkreditierung erhalten und komplementiert damit die bestehende Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189. Sowohl die CAP-Akkreditierung als auch die Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189 umfassen das gesamte diagnostische Spektrum der CeGaT, also beispielsweise auch die Next-Generation Sequencing (NGS)-basierten Untersuchungsverfahren. Damit erfüllt die CeGaT weltweit anerkannte Standards in der Diagnostik wie sie nur wenige deutsche humangenetische Labore aufweisen. Seit ihrer Gründung hat sich die CeGaT GmbH der höchsten Qualität ihrer Diagnostikdienstleistungen verpflichtet.

Offizielle Pressemitteilung der CeGaT (als PDF)

Signifikante Reduzierung der Bearbeitungszeiten für genetische Diagnostik

CeGaT reduziert Bearbeitungszeiten für genetische Diagnostik auf wenige Wochen und bietet umfassende Unterstützung bei der Auswahl der genetischen Diagnostik.

Diese Reduzierung konnte durch Prozessverbesserungen in allen Bereichen der CeGaT erreicht werden. Die gewohnt hohe Qualität der Befunde wird dadurch nicht beeinträchtigt. Konkret werden Einzelgenanalysen in zwei bis maximal vier Wochen erfolgen. Die Bearbeitungszeit für Panel- und Exom-Analysen konnte auf vier bis maximal sechs Wochen gesenkt werden.

Dr. Dirk Biskup, Geschäftsführer der CeGaT, zeigt sich mehr als erfreut über diese Entwicklung: „Wir sehen, dass genetische Analysen aus dem medizinischen Alltag nicht mehr wegzudenken sind. Deshalb haben wir große Anstrengungen unternommen, um dem behandelnden Arzt den Befund routinemäßig innerhalb von kürzester Zeit übermitteln zu können“.

Gleichzeitig zu den stark reduzierten Bearbeitungszeiten bietet die CeGaT ab sofort noch mehr Unterstützung bei der Auswahl der für die klinische Symptomatik am besten geeignetsten diagnostischen Methode an. Dazu wurde ein „Diagnostik-Support Team“ eingerichtet (diagnostic-support@cegat.de), das dem behandelnden Arzt für seine Fragen zur Seite steht – selbstverständlich auch bei Fragen zum medizinischen Befund.