Liquid biopsy performed on patient

CeGaT erhält BMBF-Förderung zur Etablierung von neuen Methoden in der Krebsdiagnostik (Liquid Biopsy; Analyse zirkulierender Tumor-DNA im Blut)

Die CeGaT GmbH erhält im Rahmen der Initiative „KMU-innovativ: Biotechnologie-BioChance“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 500.000 Euro Förderung. Ziel ist es, Methoden zur Analyse frei im Blut zirkulierender Tumor-DNA (cell-free DNA, cfDNA) für die Krebsdiagnostik zu etablieren. So wird die bestehende molekulargenetische Mutationsanalyse der CeGaT weiteren Patienten eröffnet, bei denen aus medizinischen Gründen keine Gewebebiopsie eines Tumors entnommen werden kann.

Sterbende Zellen können Fragmente ihres Erbgutes in den Blutstrom abgeben. Aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse weisen darauf hin, dass tumorspezifische Mutationen in der cfDNA mit modernen, hochsensitiven, molekulargenetischen Methoden detektiert werden können. Die Bestimmung dieser individuellen Mutationen aus dem Tumor soll in Zukunft auch aus einer einfach zu erhaltenden Blutprobe, einer sogenannten Liquid Biopsy, möglich sein. Dadurch besteht die Möglichkeit, Empfehlungen für eine individuell auf den Patienten zugeschnittene Therapie abzuleiten.

Neben einer initialen Diagnostik eröffnet die Analyse von cfDNA auch die Möglichkeit einer engmaschigen Überwachung von Krebserkrankungen. Erste Untersuchungen belegen, dass sie in vielen Fällen das Fortschreiten oder die Wiederkehr eines Tumors sehr früh detektieren kann. Damit komplettiert die cfDNA-basierte Diagnostik die derzeit zur Verfügung stehenden bildgebenden Verfahren und Tumormarker-Untersuchungen.