Fortbildungsreihe

Genomik und Precision Medicine

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
sehr geehrte Damen und Herren!

Ein Slogan unserer Region ist „Ab hier beginnt die Zukunft“. Wir wollen Ihnen zeigen, dass die Zukunft in der Medizin längst begonnen hat, und freuen uns, Ihnen unsere neue Fortbildungsreihe „Genomik und Precision Medicine“ ankündigen zu dürfen!

Der Ansatz der Precision Medicine baut auf folgender Maxime auf: Jeder Mensch ist einzigartig, und jede Erkrankung ist einzigartig – und sollte daher auch mittels eines individuell optimierten Therapieregimes behandelt werden. Insbesondere im Tumorbereich zeichnet sich hier eine sehr vielversprechende – um nicht zu sagen revolutionäre – Entwicklung ab. Diese Aufbruchstimmung wollen wir gerne mit Ihnen teilen. Wir freuen uns sehr, schon einige hochkarätige Redner für unsere Veranstaltungsreihe gewonnen zu haben.

Aber nicht nur im Tumorbereich, auch in anderen Bereichen der Medizin zeichnen sich ungeahnte Entwicklungen ab. So ist es heute immer häufiger möglich, bei Kindern mit einer seltenen Erkrankung, deren Eltern oft jahrelang in der Hoffnung auf Hilfe durch die gesamte Republik gefahren sind, mittels neuer Diagnostikansätze endlich doch eine Diagnose zu stellen. Und nicht nur das: Immer häufiger lassen sich auch spezifische Therapieansätze ableiten!

Diese neuen Entwicklungen bringen allerdings auch eine neue Notwendigkeit mit sich: Viel mehr als früher ist es heute unerlässlich, interdisziplinär in einem Team aus Ärztinnen und Ärzten verschiedenster Fachbereiche, sowie einer nicht zu vernachlässigenden Anzahl nichtärztlicher Kollegen mit spezifischer Expertise zusammenzuarbeiten. Selbstverständlich gehören zu diesem Team auch die Patientinnen und Patienten selbst!

Unser Ziel ist es, mit unserer Fortbildungsreihe alle Teilnehmer dieses Teams anzusprechen. Schwerpunkte werden in unregelmäßigen Abständen abwechselnd neue Entwicklungen aus dem Tumorbereich (Tübinger Tumor-Abend), bzw. aus der Genetik/Genomik (Tübinger Genomik-Abend) sein.

Um mit dem Motto der Region NeckarAlb abzuschließen: Zukunft – wir haben schon mal angefangen.

Sie sind herzlich eingeladen, dabei zu sein!

Dr. Dr. Saskia Biskup

Dr. Konstanze Hörtnagel

Dr. Dennis Döcker

Programm – 28. September 2016

ab 16:30 Uhr
Empfang bei Kaffee und Kuchen

17:00 – 17:15 Uhr
Begrüßung und Einführung

17:15 – 18:15 Uhr
Vortrag von Prof. Dr. med. Nisar P. Malek
(Ärztlicher Direktor Innere Medizin I – Universitätsklinikum Tübingen)
Titel: Personalisierte Tumortherapie bei gastrointestinalen Tumoren

18:15 – 18:45 Uhr
Diskussion

ab 18:45 Uhr
Get-together

Mit zwei Fortbildungspunkten anerkannt.

Veranstaltungsort

CeGaT GmbH
Paul-Ehrlich-Str. 23
72076 Tübingen

Seminarraum im 3. OG

Anmeldung Teilnahme bzw. Newsletter

Es wird keine Teilnahmegebühr erhoben!

Hier können Sie uns gegebenenfalls eine Nachricht schreiben bzw. den Platz nutzen um neben Ihnen weitere Personen anzumelden

5 + 0 = ?

Über die Fortbildungsreihe

Mit der Fortbildungsreihe „Genomik und Precision Medicine“ wollen wir die Möglichkeiten und Chancen von personalisierten Ansätzen in der Medizin durch führende Persönlichkeiten unterschiedlicher Fachbereiche vorstellen. Dazu werden die Themenbereiche Onkologie (Tübinger Tumor-Abend), sowie Genetik/Genomik (Tübinger Genomik-Abend) beleuchtet.

Die Fortbildungsreihe richtet sich primär an Ärztinnen und Ärzte und an im Gesundheitswesen Tätige. Selbstverständlich begrüßen wir auch gerne Patientinnen und Patienten, sowie Angehörige und Interessierte.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, wird aber zur besseren Planbarkeit erbeten.

Vergangene Fortbildungen

2016

27. Juli 2016
Prof. Dr. Dr. Martin Bürgy – Ärztlicher Direktor des Zentrums für Seelische Gesundheit – Klinikum Stuttgart
Die wahnhafte Depression: Diagnostik, Phänomenologie und Therapie


20. April 2016
PD Dr. Tim Strom – Genome Analysis Center, Helmholtz Zentrum München GmbH
Exom- und Genom-Sequenzierung


23. März 2016
Prof. Dr. med. Martin Röcken – Ärztlicher Direktor – Universitäts-Hautklinik Tübingen
Immuninduzierte Tumorseneszenz: Mechanismen, präklinische und klinische Daten


24. Februar 2016
Prof. Dr. Hans-Georg Rammensee – Direktor Department für Immunologie, Interfakultäres Institut für Zellbiologie – Universität Tübingen
Über die Entwicklung personalisierter Immuntherapie gegen Krebs


20. Januar 2016
Prof. Dr. med. Peter Lang – Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin Tübingen
Patienten-individuelle Peptidvakzinierung bei pädiatrischen Leukämien

2015

9. Dezember 2015
Dr. Dr. Saskia Biskup, Dr. Moritz Menzel und Dr. Dennis Döcker – CeGaT GmbH
Jeder Tumor ist einzigartig – jede Therapie auch?


4. November 2015
Prof. Dr. Uwe Martens – SLK-Kliniken Heilbronn GmbH
Perspektiven und Grenzen der Personalisierten Krebsmedizin


1. Oktober 2015
Prof. Dr. Dirk Jäger – NCT Heidelberg
Neue Therapiestrategien in der Onkologie